Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    XBoxUser.de - Team XBU Hero Avatar von XBU ringdrossel
    Registriert seit
    01.08.2008
    Beiträge
    9.257
    Beigetretene Turniere
    1
    Turnier Siege
    0
    Marktplatzbewertung
    3 (100%)
    Gamer IDs

    Gamertag: XBU Ringdrossel PSN ID: Flaming Gargoyle

    Standard S.T.A.L.K.E.R. 2 wird ohne NTFs ausgeliefert

    Seit einiger Zeit war die Rede davon, möglicherweise die Blockchain-Technologie mit NFTs in S.T.A.L.K.E.R. 2 - The Heart of Chernobyl zu implementieren. Nun hat GSC Game World aber abgewunken und erklärt, dass man hiermit alle Pläne zum Einbau...
    S.T.A.L.K.E.R. 2 wird ohne NTFs ausgeliefert | XBoxUser.de


  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Daddel König Avatar von Klimbim
    Registriert seit
    04.02.2008
    Beiträge
    784
    Beigetretene Turniere
    1
    Turnier Siege
    0
    Marktplatzbewertung
    6 (100%)
    Gamer IDs

    Gamertag: I Sventastic I

    Standard

    Kann mir vielleicht mal jemand erklären was NFTs sind? Lese ich mittlerweile immer öfter aber kann da nichts mit anfangen und auch Google bringt mich irgendwie nicht weiter

  3. #3
    XBoxUser.de - Team Hardcore Zocker Avatar von XBU Philippe
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    7.412
    Beigetretene Turniere
    1
    Turnier Siege
    0
    Marktplatzbewertung
    49 (100%)
    Gamer IDs

    Gamertag: XBU Philippe

    Standard

    Ein Non-fungible token ist eigentlich eine Art digitale Signatur um bestimmte Objekte als einzigartig zu signieren/markieren. Die werden momentan hauptsächlich dafür eingesetzt, digitale Kunstwerke zu verkaufen. Das ist dann ein einzigartiges digitales Kunstwerk, das dadurch kopiergeschützt ist, dass es eben den NFT hat. Eben wie eine einmalige Signatur. Man könnte dann zwar z.B. einen Screenshots des Bildes weiterverschicken, aber der NFT bleibt immer beim Original - somit kannst du sozusagen digitale Inhalte "einzigartig" machen.

    So könnte man sich bei Videogames digitale Downloads mit NFT vorstellen, sodass es die nur in einer limitierten Stückzahl gibt.

    Ich persönlich halte nicht viel davon - es ist halt wieder Marketing. Du hast ja nicht wirklich was davon, wenn du weißt "ich bin jetzt einer von 1000, die das besitzen, sonst niemand".


    „The point of philosophy is to start with something so simple as not to seem worth stating, and to end with something so paradoxical that no one will believe it.”
    Bertrand Russel in The Philosophy of Logical Atomism (1918)

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied Daddel König Avatar von Klimbim
    Registriert seit
    04.02.2008
    Beiträge
    784
    Beigetretene Turniere
    1
    Turnier Siege
    0
    Marktplatzbewertung
    6 (100%)
    Gamer IDs

    Gamertag: I Sventastic I

    Standard

    Achso okay, danke für die Aufklärung! Aber da bin ich dann auf jeden Fall bei dir. Sowas gehört wirklich nicht in die Spielewelt. Ob man sowas überhaupt braucht ist auch mal dahingestellt.

  5. #5
    XBoxUser.de - Team XBU Hero Avatar von XBU ringdrossel
    Registriert seit
    01.08.2008
    Beiträge
    9.257
    Beigetretene Turniere
    1
    Turnier Siege
    0
    Marktplatzbewertung
    3 (100%)
    Gamer IDs

    Gamertag: XBU Ringdrossel PSN ID: Flaming Gargoyle

    Standard

    Plus: Es gibt noch keinerlei rechtliche Grundlage. Das bedeutet wenn ich geckig bin, mache ich auf verschiedenen Blockchains diverse NFTs zum gleichen Objekt und kann diese sogar mehrfach verkaufen.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied Gaming Gott Avatar von c0rtez
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    3.399
    Beigetretene Turniere
    0
    Turnier Siege
    0
    Marktplatzbewertung
    26 (100%)
    Gamer IDs

    Gamertag: CRAZYc0rtez

    Standard

    Ich kann diesem ganzen NFT Trend auch nichts abgewinnen.
    Gerade bei Grafiken.
    Ich mach einen Screenshot - und zack habe ich die Grafik auch.
    Der einzige Unterschied zwischen mit und dem NFT Besitzer ist, dass er behaupten kann das ihm die Grafik gehört. Haben tue ich sie trotzdem. Aber wie schon erwähnt, ein bisschen wie mit Kunst.
    Mir persönlich ist egal, ob das Bild was in meinem Wohnzimmer hängt das Original des Malers oder eine Kopie / Nachdruck ist. X mal mehr Geld auszugeben, damit es das Original ist, ist es mir nicht Wert.
    Aber wie so oft im Leben, gibt es sicher genug Menschen die dazu eine andere Sicht haben. Und wenn dich sich freuen das digitales Gut "nur ihnen" gehört, dann ist das auch ok.

    Wie das ganze sinnvoll in Games eingebaut werden kann bleibt eh fraglich.

  7. #7
    XBoxUser.de - Team Hardcore Zocker Avatar von XBU Philippe
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    7.412
    Beigetretene Turniere
    1
    Turnier Siege
    0
    Marktplatzbewertung
    49 (100%)
    Gamer IDs

    Gamertag: XBU Philippe

    Standard

    Zitat Zitat von c0rtez Beitrag anzeigen
    Mir persönlich ist egal, ob das Bild was in meinem Wohnzimmer hängt das Original des Malers oder eine Kopie / Nachdruck ist. X mal mehr Geld auszugeben, damit es das Original ist, ist es mir nicht Wert.
    Hängt vom Bild ab. Es gibt ja viele Bilder, die z.B. durch dicke Pinselstriche gekennzeichnet sind, wo man dann auch die dicke Farbe drauf sieht. Dadurch bekommt das Bild einen "3D-Effekt", den du bei einem Druck nicht hast. Aber prinzipiell gebe ich dir absolut recht - ich habe zuhause recht viele Bilder, aber keines ist ein "Original".


    Zitat Zitat von c0rtez Beitrag anzeigen
    Wie das ganze sinnvoll in Games eingebaut werden kann bleibt eh fraglich.
    Limitierte DLCs eben. Du haust, was weiß ich, 5000 NFTs für einen bestimmten Charakter-Skin raus, und wenn die alle weg sind, dann gibt's auch keinen Skin mehr. Die "Besitzer" bekommen ein schönes, digitales Zertifikat, dass der Skin ihnen gehört und niemand sonst kann sich nun mehr den Skin kaufen.

    Allerdings finde ich es gerade bei Games bedenklich, da wir ja noch immer Probleme haben, digitale Inhalte untereinander zu verkaufen.

    ...

    Jetzt wo ich gerade so darüber nachdenke... Vielleicht könnten NFTs eine generelle Lösung für den digitalen Spielemarkt sein? Dass man digitale Spiele auch an seinen Nachbarn verschenken/verkaufen kann, da man ein NFT hat und das verkauft. Momentan ist es ja so, dass ich beim digitalen Games-Kauf ja nur das Recht erwerbe, mir das Spiel von Microsoft z.B. herunterzuladen, sie aber im Zweifel sowohl das Spiel aus dem Store als theoretisch im schlimmsten Fall auch auf der Xbox unspielbar machen könnnen. Außerdem ist dieses Recht nicht übertragbar (was eigentlich auch ein Unding ist). Mit NFTs könnte man sowas regeln, schließlich würde mir dann eine Kopie des Spiels offiziell "gehören", so wie es eben früher die Discs waren, die bei mir im Schrank standen. Ändert natürlich nichts daran, dass sie software-mäßig immer noch Server abschalten können, aber zumindest können sie nicht mehr so einfach das Spiel selbst "löschen" oder nicht starten lassen.


    „The point of philosophy is to start with something so simple as not to seem worth stating, and to end with something so paradoxical that no one will believe it.”
    Bertrand Russel in The Philosophy of Logical Atomism (1918)

  8. #8
    XBoxUser.de - Team XBU Hero Avatar von XBU ringdrossel
    Registriert seit
    01.08.2008
    Beiträge
    9.257
    Beigetretene Turniere
    1
    Turnier Siege
    0
    Marktplatzbewertung
    3 (100%)
    Gamer IDs

    Gamertag: XBU Ringdrossel PSN ID: Flaming Gargoyle

    Standard

    Zitat Zitat von XBU Philippe Beitrag anzeigen
    Limitierte DLCs eben. Du haust, was weiß ich, 5000 NFTs für einen bestimmten Charakter-Skin raus, und wenn die alle weg sind, dann gibt's auch keinen Skin mehr. Die "Besitzer" bekommen ein schönes, digitales Zertifikat, dass der Skin ihnen gehört und niemand sonst kann sich nun mehr den Skin kaufen.
    Ubisoft "löst" das Problem mit einer digitalen Seriennummer. Da gibt es quasi unendlich mal die gleiche Skin aber nur eine Seriennummer.

    Allerdings finde ich es gerade bei Games bedenklich, da wir ja noch immer Probleme haben, digitale Inhalte untereinander zu verkaufen.
    Technisch ist das überhaupt kein Problem. Du kannst ja ohne Probleme eine Lizenz auf einen anderen Account übertragen. Machen wir im professionellen Umfeld mit den Dev/Office-Lizenzen ständig.

    Das Problem ist ein völlig anderes:
    Es gibt kein wirtschaftliches Interesse für Microsoft, Steam, Sony etc. eine solche Übertragung zu ermöglichen. Schon gar nicht unentgeltlich. Der physikalische Tausch von Discs zb an den Nachbarn ohne das die Konzerne davon profitieren, war denen daher schon immer ein Dorn im Auge. Dadurch das man jetzt digital unterwegs ist, hat man ja leider leider die Möglichkeit nicht mehr...

  9. #9
    XBoxUser.de - Team Hardcore Zocker Avatar von XBU Philippe
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    7.412
    Beigetretene Turniere
    1
    Turnier Siege
    0
    Marktplatzbewertung
    49 (100%)
    Gamer IDs

    Gamertag: XBU Philippe

    Standard

    Zitat Zitat von XBU ringdrossel Beitrag anzeigen
    Das Problem ist ein völlig anderes:
    Es gibt kein wirtschaftliches Interesse für Microsoft, Steam, Sony etc. eine solche Übertragung zu ermöglichen. Schon gar nicht unentgeltlich. Der physikalische Tausch von Discs zb an den Nachbarn ohne das die Konzerne davon profitieren, war denen daher schon immer ein Dorn im Auge. Dadurch das man jetzt digital unterwegs ist, hat man ja leider leider die Möglichkeit nicht mehr...
    Das stimmt wohl. Vielleicht könnten NFTs den Druck auf die damit erhöhen? Schwieriges Thema. Wenn es in Zukunft eh nur noch Abos gibt, dann ist es eh vorbei mit dem Spielekauf und -verkauf.


    „The point of philosophy is to start with something so simple as not to seem worth stating, and to end with something so paradoxical that no one will believe it.”
    Bertrand Russel in The Philosophy of Logical Atomism (1918)

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied Gamepad-Junkie Avatar von Bieberpelz
    Registriert seit
    19.03.2007
    Beiträge
    578
    Beigetretene Turniere
    0
    Turnier Siege
    0
    Marktplatzbewertung
    3 (100%)
    Gamer IDs

    Gamertag: Bieberpelz PSN ID: BieberpelzX

    Standard

    Zitat Zitat von c0rtez Beitrag anzeigen
    Wie das ganze sinnvoll in Games eingebaut werden kann bleibt eh fraglich.
    Vermutlich werden dann einmalige Kleidchen für die Waffe verkauft, die dann nur du hast und nicht kopiert werden können. Die lässt man sich dann richtig teuer bezahlen, da einmalig und es mit NTF jetzt nur einen exklusiveren Namen trägt...

    Und vor allem deshalb so schön, weil der Publisher sich da gleich mehrfach Geld für auszahlen lassen kann. Denn geplant ist es eben auch, dass diese NFT Objekte verkauft werden können. Und diesen Verkauf lässt man sich dann gut löhnen.

    Ich meine... wir erinnern uns daran, wie gewisse Waffen in manchen MMOPGs für sehr viel Geld den Besitzer gewechselt hat? Hiermit lässt sich noch mehr Geld damit machen.

    Und ja, mir missfällt diese Entwicklung auch.
    Umso schöner das man mit Stalker 2 die Kurve gekriegt hat.

    Zitat Zitat von XBU Philippe Beitrag anzeigen
    Jetzt wo ich gerade so darüber nachdenke... Vielleicht könnten NFTs eine generelle Lösung für den digitalen Spielemarkt sein? Dass man digitale Spiele auch an seinen Nachbarn verschenken/verkaufen kann, da man ein NFT hat und das verkauft.
    Nennt sich Lizenz und ist auf dem Software-Markt eigentlich ganz normal.
    Nur im Videospiele Bereich ist es noch nicht angekommen, obwohl es eigentlich doch Mal vom Gesetz her Pflicht werden sollte... oder irre ich mich da? Vielleicht ist da ja jemand mehr auf dem aktuellen Stand?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •