Page

Das Durchschnittsalter von uns Gamer in Deutschland wächst weiter, das gab der game – Verband der deutschen Games-Branche auf Basis von Daten des Marktforschungsunternehmens GfK bekannt. Wir haben hier die Details für euch:

Während Spielerinnen und Spieler 2017 im Durchschnitt 35,5 Jahre alt waren, beträgt das Durchschnittsalter 2018 bereits 36,1 Jahre. Grund für den starken Anstieg des Durchschnittsalters: Die Altersgruppe der über 50-jährigen Gamer wächst besonders stark. Innerhalb eines Jahres stieg die Anzahl der Spielerinnen und Spieler in dieser Altersklasse um 800.000 auf insgesamt 9,5 Millionen.

Damit stellen die über 50-jährigen Gamer mittlerweile die größte Gruppe der Spieler in Deutschland. Keine Veränderung gab es bei der Geschlechterverteilung: 16,3 Millionen Frauen spielen Computer- und Videospiele. Damit stellen sie weiterhin knapp die Hälfte der Spielerschaft in Deutschland (47 Prozent). Insgesamt spielt rund jeder zweite Deutsche Computer- und Videospiele. Das entspricht 34,3 Millionen Menschen.

„Ob auf dem Smartphone unterwegs oder auf PC und Spielekonsole zu Hause: Deutschland ist ein Land der Gamer“, sagt Felix Falk, Geschäftsführer des game. „Games sind der ideale Vermittler digitaler Kompetenzen, das zeigt nicht zuletzt das große Spieler-Wachstum bei den über 50-Jährigen. Auch wenn niemand in dieser Altersklasse mit Computer- und Videospielen aufgewachsen ist, sind es Games, die ältere Spieler für Smartphones, Laptops und Co. begeistern.“

Quelle: game Verband

12 Kommentare

DaBrain Di, 19.06.2018, 21:45 Uhr

Aber grad das finde ich super. Ältere Generationen die zocken. Das sind mit Sicherheit auch viele, die neu reinkommen, aber mit Sicherheit auch all die alten Zocker. Ich seh das bei mir nicht anders. Ich bin noch nicht alt, aber ich werd auch in 10, 20 Jahren immer noch zocken, sofern die Gesundheit das mitmacht. Ich glaub, das viel auch einfach mit der Entwicklung der Games zu tun hat. Die Themenvielfalt, die immer besser werdende Grafik. Gibt genug Games, die einen mehr begeistern als Filme oder Bücher.

XBU Dirty Di, 19.06.2018, 19:22 Uhr

Zeigt auch, dass Gamer oft auch dran bleiben und das Altern nicht zwingend vom Zocken abhält. Ich habe mit Ping-Pong-Tennis angefangen und zocke mit Ü50 noch. Und bei Gears merke ich, dass ich im MP noch locker mithalten kann

zHeinekenX Mo, 18.06.2018, 20:16 Uhr

Die andere Frage stellt sich dann auch wieder , wie Gesund ist es den ganzen Tag zu sitzen. Man sollte ab einen gewissen Alter dann auch mal paar Stunden Pause machen. Auch Bewegung vom Körper her muss rein !

Liutasil Mo, 18.06.2018, 12:03 Uhr

Na vertu dich mal nicht, mein Dad zum Beispiel zockt auch noch Diablo 3 auf dem Pc und so welche Geschichten. Also wenn es zeitlich passt und so. Mit 59 hebt man da den Schnitt schon etwas an dann.... ;)

XC ShadowClaw Mo, 18.06.2018, 07:07 Uhr

Mich würde eher interessieren wie die Zahlen sind wenn wir Doodle Jump, Angry Birds, Candy Crush etc. rausnehmen. Also reine PC und Konsolen Spieler. Die Zahl wäre wahrscheinlich nur ein Bruchteil.

Wenn ich manchmal so höre "ich bin auch Zocker, ich zock z.b. Tetris auf dem Handy" Gespräch im Normalfall beendet :D

Alle Kommentare anzeigen