Page

In einem Artikel vom 12. April berichtete Gamasutra.com von dem Xbox Scorpio Dev-Kit. Microsoft hatte dem Magazin exklusiv Fotos der neuen Entwicklerkonsole zur Verfügung gestellt. Wem der Begriff Development-Kit nicht geläufig ist, für den sei gesagt dass es sich bei solch einer Konsole um eine eigens für Spieleentwickler gebaute Konsole handelt. Diese Konsolen weichen oft vom Aussehen ab und haben nochmal etwas mehr Leistung.

Bei der Hardware der Xbox Scorpio Entwicklerversion wurde von Microsoft nochmal ordentlich Leistung drauf gepackt. Alleine der Arbeitsspeicher ist beim Dev-Kit doppelt so groß wie bei der handelsüblichen Version und umfasst 24 statt der 12GB DDR5 RAM. Der Grund für diese Kraftpakete ist laut Microsoft dass es Spielerentwickler deutlich einfacher haben ein Spiel höher zu rechnen und anschließend nach unten zu korrigieren als umgekehrt.

Das Foto zeigt die Xbox Dev-Kits. Die Development Versionen der Xbox One, sprich Xbox One und One S sehen ihren Versionen aus dem Einzelhandel sehr ähnlich, während die früheren Modelle optisch doch deutlich mehr abwichen.

Ein offizielles Releasedatum sowie einen endgültigen Preis hat Microsoft für Project Scorpio noch nicht bekannt gegeben. Durch den Einblick auf Fotos vom Dev-Kit könnte man aber eine finale Form erahnen.

Quelle: gamasutra.com

2 Kommentare

XBU MrHyde Mi, 19.04.2017, 19:34 Uhr

XBU Philippe schrieb:
Naja, hoffe mal, das Design wird nachher nicht so quadratisch/praktisch sein. Ist ja nicht wirklich hübsch so ;)

Die Dev-Kits sind nicht in dem Design der endgültigen Box, zumal sie ja auch eher ausgeliefert werden ;)

XBU Philippe Mi, 19.04.2017, 18:12 Uhr

Naja, hoffe mal, das Design wird nachher nicht so quadratisch/praktisch sein. Ist ja nicht wirklich hübsch so ;)