Page

Artifex Mundi wagt sich in ein neues Genre und ein Point’n Click mit Polit-Kabarett ist das, was dabei herauskam. Irony Curtain verspricht uns munter lustige Stunden, die uns in die rote Welt Moskaus und des Kommunismus steigen lässt. Wir verraten euch in unserem Review, warum das Spiel viel Spaß machen kann.

Vom großen Apfel zur Schachtelpuppe

In Irony Curtain: From Matryoshka with Love, dreht sich alles um den eher unbekannten Journalisten namens Evan Kovolsky. Das Besondere: Als Amerikaner hat er eine gewisse Vorliebe für den Kommunismus. Nach einer großen Rede, die wie eine Liebeserklärung an Mütterchen Russland klang, wird er in einer streng geheimen Einladung hinter den Eisernen Vorhang gebeten, damit er den Anführer Moskaus persönlich treffen kann. Schnell merkt er, dass der Kommunismus wohl doch nicht so rosig ist, wie er sich das Ganze ausgemalt hat…

Wenn man ein solches politisches Thema angeht, läuft man immer Gefahr, zu stark polarisierend, bzw. diffamierend zu sein. Besonders aus westlicher Sicht wird der Kommunismus häufig düster, grausam und (ironischerweise) unsozial dargestellt. Irony Curtain geht hier einen anderen Weg und schafft es durch seine doppelte Beleuchtung, die des Kommunismus UND des Kapitalismus, eine recht neutrale, wenn auch klar kritische Stimmung zu kreieren – und das Ganze mit einer ordentlichen Prise Humor.

Dabei muss man noch nicht mal ein Fan der politischen Satire sein, denn es gibt genügend andere Gags, die einen zum Schmunzeln bringen. Es gibt eine Vielzahl an modernen Referenzen auf bestimmte Filme oder Videospiele, die so manch einen Lacher produzieren. Dabei entwickelt sich die Story von einer recht klaren, einfachen Linie bis hin zu einer fiesen Verschwörung – es bleibt bis zuletzt spannend!

Ich klicke und löse Rätsel

Das Prinzip vom Point’n Click bleibt aber natürlich das Klicken, das Kombinieren und das Lösen von Rätseln. Hier hat man sich einige Mühe gegeben bei Artifex Mundi und jedes Minigame, jedes Rätsel neu kreiert und nahtlos in die Story integriert. Wie man es aus dem Genre kennt, sucht man Objekte, die man anderswo mit anderen kombiniert, schneidet Dinge durch, redet mit Leuten bis man schließlich an sein erstes Ziel kommt.

Das funktioniert soweit alles ganz gut, auch auf der Xbox One mit Controller ohne Probleme machbar. Die Minigames für manche Herausforderungen runden das Ganze ab – schade, dass es hiervon nicht noch mehr gibt.

Negativ sind höchstens die Menüführung und die vielen Buttons, die man sich merken muss. Es geht nicht so komplett flüssig von der Hand, wie man das vielleicht möchte.

Insgesamt aber ein rundes Paket. Vor allem die Story, die einen immer wieder packt und einen Haufen an unterschiedlichsten NPCs reinwirft, die unterschiedlicher nicht sein könnten, zieht einen immer wieder in den Bann.

Ein paar kleine Details zum Schluss: Das Spiel sieht ganz gut aus, allerdings ist bei vielen Animationen noch Luft nach oben. Toll ist die sehr abwechslungsreiche und gelungene Synchronisation, die aber leider nur auf Englisch verfügbar ist.

Fazit

Kurz und knapp: Irony Curtain ist ein solides und witziges Point’n Click! Wer das Genre mag, wird sich in die Story hineinfuchsen können, der Schwierigkeitsgrad ist nicht sehr hoch, die Spieldauer ok (circa 8 Stunden), aber der Wiederspielwert gering.

Das Gesamtpaket stimmt und Artifex Mundi hat in diesem Sinne alles richtig gemacht. Zwar hätte man sich hier und da mit noch ein paar Minispielen mehr etwas mehr Abwechslung gewünscht, aber auch so macht die Geschichte rund um Mütterchen Russland Spaß.

Wir können Fans von simplen Adventure-Spielen ohne Hetze das Spiel nur weiter empfehlen und wünschen euch allen ein herzliches На здоровье – Nastrojve!


Bewertung

Pro

  • Spannende Story
  • Lustige Gags, viele Easter Eggs
  • Angenehm fließendes Gameplay
  • Unterhaltsame Minigames
  • Gute englische Sprachausgabe

Contra

  • Keine deutsche Sprachausgabe
  • Wiederspielwert sehr gering
  • Story stellenweise langatmig
  • Vielleicht etwas zu wenig Minigames

Grafik 7 von 10
7/10
Sound 7 von 10
7/10
Story 8 von 10
8/10
Gameplay 7 von 10
7/10
Umfang 8 von 10
8/10
Spielspaß 8 von 10
8/10
XBU-Silver-Award
8

1 Kommentar

XBU ringdrossel Fr, 12.07.2019, 14:57 Uhr

Cooles Review, Phil. Das Spiel sieht interessant aus :)