Kinect - Ăśbersicht der kommenden Spiele


 

News

20. Oktober 2010 - 11:12 - XBU MrHyde

Kinect

Yoga, Zumba und Disco-Beats. Igel, Zauberer und wilde Kätzchen. Stromschnellen, Buckelpisten und Rennstrecken. Mit 18 Spielen für Kinect für Xbox 360, die rund um den Launch auf den Markt kommen, bringt Microsoft Action ins Wohnzimmer. Völlig ohne Controller können die Nutzer mit Kinect in eine Spielewelt aus Tanz, Fitness, Racing, Sport, Action, Abenteuer und Party eintauchen - hier gibt's etwas für jede Wunschliste. Den Kinect Sensor könnt ihr hier im Bundle mit Kinect Adventures bei Amazon bestellen.

„Das Launch Portfolio, das wir zusammen mit Kinect auf den Markt bringen, liefert eine beeindruckende Bandbreite an Spielerlebnissen und Unterhaltung für wirklich jeden“, so Chris Lewis, Vice President IEB, Microsoft EMEA. „Kinect ermöglicht eine natürlichere und direktere Erfahrung für Spieler. Wir sind hoch erfreut, dass wir den Konsumenten etwas bieten können, was es nirgendwo anders gibt.“

Die größten Spielehersteller veröffentlichen im November in Deutschland 18 Spiele, die für Kinect entwickelt wurden, einschließlich Dance Central (MTV Games/Harmonix), das auf der E3 2010 als "Bestes Originalspiel" ausgezeichnet wurde. Runter von der Couch und ab auf die Tanzfläche – Dance Central stammt von den Köpfen hinter der bahnbrechenden Rock Band-Reihe und läutet eine brandneue Ära der Musikspiele ein.

„Dance Central ist ein noch nie dagewesenes Spiel, das ohne Kinect einfach nicht möglich wäre", so Alex Rigopulos, CEO und Mitgründer von Harmonix Music Systems. „Dank Kinect konnten wir dem Tanz-Genre neues Leben einhauchen – mit einer außergewöhnlichen Ganzkörper-Spielerfahrung für jeden.“

Spaß für die ganze Familie… mit dem Kinect-Kniff

Mit einem verspielten Tigerjungen Freundschaft schließen, Schätze rund um den Globus heben oder Zauberformeln in einer magischen Welt beschwören – Kinect macht es möglich. In Kinectimals (Frontier Developments Ltd./Microsoft Game Studios) können neue Familienmitglieder adoptiert werden oder es geht in Kinect Adventures (Good Science Studios/Microsoft Game Studios) auf einen feucht-fröhlichen Rafting-Trip.
 
•    Kinect Adventures (Good Science Studios/Microsoft Game Studios) – liegt jedem Kinect-Sensor bei – 10. November. Durch das Weltall schweben, reißende Stromschnellen überwinden, einen Hindernisparcours im Hochgebirge meistern oder in die Tiefe abtauchen, um ein leckgeschlagenes Unterwasser-Observatorium zu retten – all das erwartet den Spieler bei Kinect Adventures. Der eigene Körper wird zum Controller und bahnt sich an exotischen Orten durch Sprünge, Tritte und geschicktes Ausweichen seinen Weg durch aufregende Abenteuer. Kinect Adventures bietet für jeden Geschmack etwas und liegt jedem Kinect Sensor bzw. Bundle bei.
•    Kinectimals (Frontier Developments Ltd./Microsoft Game Studios) – 10. November. Kinectimals lädt Kinder, Eltern und Tierfreunde gleich welchen Alters ein, mit einigen der exotischsten Kreaturen der Erde dauerhaft Freundschaft zu schließen. Wie echte Schoßtiere werden die Tigerjungen genussvoll schnurren, wenn der Spieler sie hinter den Ohren krault. Kleine Kunststücke wie Springen, sich im Kreis drehen oder Ducken ahmen sie im Handumdrehen nach. In den limitierten Sammlereditionen befindet sich ein knapp 18 cm großes Plüschtier, das ins Spiel gescannt werden kann um ein neues, exklusives Wildkätzchen freizuschalten.
•    Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1: Das Videospiel (Electronic Arts/EA Bright Light) – 18. November. Das Videospiel strotzt nur so vor Action und ist damit das bislang herausforderndste Videospiel mit dem berühmten Zauberlehrling in der Hauptrolle. Als Harry ist der Spieler von der ersten Szene an auf der Flucht und kämpft bei der verzweifelten und gefährlichen Suche nach den Horcruxen von Lord Voldemort ums Überleben. Der Spieler entfesselt durch seine Bewegungen einen magischen Krieg und stellt sich besonderen Herausforderungen.
•    Game Party™: In Motion (Warner Bros. Interactive) – 26. November. Die populäre Partyspiel-Reihe kommt für Kinect für Xbox 360. Game Party: In Motion lässt die Spieler dank lebensnaher Bewegungsabläufe bei 16 Disziplinen Spaß haben – egal wie geschickt sie sind. Von sportlichen Herausforderungen wie Körbewerfen und Dart bis zu Spielhallen- und Party-Games wie Rootbeer-Zapfen, Tischhockey und mehr: Game Party: In Motion hält jede Menge Action für Kinect Begeisterte bereit.

Runter von der Couch und rein in die Turnhalle

Mit einer ganzen Reihe von Tanz- und Fitness-Spielen eröffnet Kinect neue Möglichkeiten zum Steppen, Schwitzen und Schwofen. Von Kampfsport über Yoga und den unterschiedlichsten Übungen in Your Shape: Fitness Evolved (Ubisoft) bis zum Hochleistungs-Rhythmus von Zumba Fitness (Majesco) – so ein Workout gab's im Wohnzimmer bislang noch nie.

•    Dance Central (MTV Games/Harmonix) – 10. November. Die Macher von Rock Band präsentieren die nächste große Musikspiel-Erfahrung: Dance Central, das erste Controller-lose, den ganzen Körper erfassende Tanzvideospiel, das die Fähigkeiten eines jeden auf ein ganz neues Level bringt. Mit über 90 Übungen und 650 Bewegungen gibt es für jede Tanzfolge eine authentische Choreographie, die Anfänger wie Experten herausfordert. Der Soundtrack reicht dabei  von aktuellen Pop- und Hip Hop-Songs bis hin zu R&B-Künstlern.
•    Your Shape™: Fitness Evolved (Ubisoft) – 11. November. Mit Kinect für Xbox 360 und Your Shape: Fitness Evolved kommt die momentan hochentwickelteste Fitness-Technologie auf den Markt – abgestimmt auf das Tempo des Spielers. Das fortschrittliche Feedback-System erkennt eine falsche Körperhaltung und lehrt, diese zu korrigieren. Neben individualisiertem Workout können Freunde herausgefordert oder die eigenen Fortschritte mit anderen geteilt werden.
•    EA SPORTS Active 2 (EA SPORTS) – 18. November. EA SPORTS Active 2 mit 'Total Body Tracking' kombiniert die Bewegungserfassung von Kinect mit den Herzfrequenz-Daten eines mitgelieferten drahtlosen Pulsmessers. Die Nutzer können ihre Workout-Ergebnisse überprüfen und online mit anderen Fitness Anhängern teilen – dank eines individuellen EA SPORTS Active-Profils und dem automatischen Upload von einer mit dem Internet verbundenen Xbox 360 Konsole.
•    Zumba Fitness (Majesco) – 26. November. Zumba Fitness ist ein einzigartiges Tanz-Fitness-Workout zu kraftvollen lateinamerikanischen und internationalen Rhythmen. Hier gilt es, seinen Rhythmus zu finden und mit den beliebten Zumba-Lehrern Gina Grant, Tanya Beardsley sowie dem Zumba-Erfinder Beto gemeinsam loszulegen. Der Spieler wird durch 30 Übungen geführt, die zwar ins Schwitzen bringen, aber auch vergessen lassen, dass überhaupt trainiert wird.
•    Get Fit With Mel B (Black Bean Games/Lightning Fish) – 25. November. Get Fit with Mel B ist ein umfangreiches und energiegeladenes Workout-Programm, das in Zusammenarbeit mit Mel B und Fitness First entwickelt wurde. Dieser Fitness-Titel bringt einen mitten ins Geschehen – gleich neben Mel B als persönlicher Trainerin! Das Workout bietet 199 Übungen, von Aerobic bis Fitness-Boxen und Cardio-Training. Daneben gibt's ein Ernährungsprogramm mit 140 Rezepten, die auf den jeweiligen Nutzer maßgeschneidert sind.
•    DanceEvolution (Konami) – 10. November. Konami präsentiert eine neue Möglichkeit, Musik und Rhythmus zu erleben. Die nächste Generation der Ganzkörper-Tanzerfahrung ist endlich da: DanceEvolution macht das Wohnzimmer zum ultimativen Dance-Club – ohne dass irgendein Peripheriegerät nötig wäre! Dabei kann aus diversen Spielmodi gewählt und getanzt werden, ohne die Bewegungsfreiheit durch einen Controller einschränken zu lassen. Gespielt wird zu einer großen Auswahl von Dance-Tracks und bis zu vier Freunde können online herausgefordert werden.
•    Dance Paradise™ (Mindscape/Smackdown Productions) – 10. November. In Dance Paradise™ legt wirklich jeder eine heiße Sohle aufs Parkett – dank einer vielseitigen Song-Liste und Tanzfolgen, die für alle Geschmäcker und Fähigkeitsstufen gestaltet wurden. Die 40 internationalen Hip Hop-, Pop-, Rock-, R&B- und Dance-Tracks sprechen einfach jeden an – von Kindern und Eltern über die Fans klassischer Hits bis zu hartgesottenen Clubbern. Hier wird das Wohnzimmer zur Dance-Hall. 

Gemeinsam oder gegeneinander? Es kann gewählt werden!

Mit der ersten Generation von Sportspielen, die den gesamten Körper zum Controller machen, geht es auf das Spielfeld. Es soll Fußball gespielt werden? Mit Kinect kommen die Füße zum Einsatz und nicht der Daumen! Solo das eigene Spiel verfeinern oder sich mit seinen Freunden messen, mit den Sportspielen für Kinect ist beides möglich – und das dank Xbox Live von zuhause oder aus der Ferne. Ob Beach-Volleyball, Boxen, oder Skifahren – Kinect bietet etwas für Sportskanonen jeden Kalibers.

•    Kinect Sports (Rare/Microsoft Game Studios) – 10. November. Das erste controllerfreie Sportspiel, mit dem Freunde über Xbox Live auch körperlich herausgefordert werden können. Kinect Sport ist so real, dass der Spieler beinahe den Wind in seinen Haaren spürt, wenn er über die Hürden hechtet; und den Sand zwischen den Zehen beim Schmetterschlag zum Volleyball-Triumph. Mit sechs vollwertigen Sportarten – Fußball, Beach-Volleyball, Leichtathletik, Boxen, Bowling und Tischtennis – ist Kinect Sports der einzige Titel, der dank Team-vs-Team-Modus die gesamte Familie in einem rasanten Wettkampf gegeneinander antreten lässt.  
•    MotionSports™ (Ubisoft) – 10. November. An der Seite seiner Freunde stürmt der Spieler das Wohnzimmer – es ist an der Zeit, sich in die weite Welt von Motion Sports zu begeben. Beim SuperG geht es steile Pisten hinab, Fußballer verwandeln einen gekonnten Strafstoß, Footballer hechten zum spielentscheidenden Touchdown oder Boxer landen ein paar Treffer gegen den Champion – in mehr als 40 tollen Sportarten wird das eigene Können auf die Probe gestellt werden. Der Live-Kommentar in Motion Sports verfolgt Siege und Niederlagen und begleitet den Freizeitsportler auf dem Weg vom Lokalhelden zum globalen Sport-Phänomen.
•    Sports Island Freedom (Konami/Hudson Soft) – 25. November. Mit Sports Island Freedom feiert Hudson Soft seinen Kinect Einstand und bietet zehn frische Sport-Events, die speziell auf das Spielen ohne Controller zugeschnitten sind. Spieler treten zu individuell gestalteten Varianten von Tennis, Boxen, Bogenschießen, Paint-Ball, Beach-Volleyball, Völkerball, Kendo, Buckelpistenfahren, Snowboard-Cross und Eiskunstlauf an.

Rasanter Nervenkitzel und kompromisslose Action

Jetzt hält die persönliche Dosis Adrenalin in neuer Form Einzug ins Wohnzimmer. Kinect beseitigt die Barriere zwischen Nutzer und Spiel und liefert Action und Emotion wie nie zuvor.

•    Kinect Joy Ride (Big Park/Microsoft Game Studios) – 10. November. Kinect Joy Ride nimmt die Spieler mit auf die Fahrt Ihres Lebens – und dazu ist nicht mal ein Führerschein nötig. Kinect Joy Ride kombiniert die Spannung des Kart-Fahrens mit dem Spaß des Ganzkörper-Gamings – egal ob allein oder mit bis zu acht Gegener via Xbox Live.1
•    Fighters Uncaged (Ubisoft) – 10. November. Mit dem Kopf voran geht es in die knallharte Welt der illegalen Free-Fighting-Wettbewerbe. Nur mit Hilfe der eigenen Muskelkraft kämpft der Spieler sich an die Spitze. Zu einem geheimen Turnier gezwungen muss Simon das von seinem Vater, einem Ex-Boxchampion, Gelernte nutzen, um es mit brutalen Gegnern aufzunehmen. Keine Knarren. Keine Klingen. Hier ist der eigene Körper die Waffe.
•    SONIC FREE RIDERS™ (SEGA) – 10. November. Mit Kinect für Xbox 360 düst Sonic der Konkurrenz davon. In die Haut des beliebten Videospielhelden geschlüpft, springt der Spieler auf sein Board, um in Adrenalin geladenen Rennen der Konkurrenz davonzurasen. Zum ersten Mal kommt der ganze Körper zum Einsatz, um sich durch etliche atemberaubende Parcours zu kämpfen.
•    CROSSBOARD 7 (Konami) – 10. November. Crossboard-Fahren in Höchstgeschwindigkeit: Mit den eigenen Bewegungen wird die Spur gehalten und werden coole Tricks gezeigt. Allein oder im Wettkampf mit einem Freund: Sieben Spielmodi und sieben Welten warten darauf, erobert zu werden.

Ein unglaublicher Wert
Das Kinect Bundle besteht aus der neuen Xbox 360 4GB Konsole, dem Kinect Sensor und Kinect Adventures – zu einem Preis von 299,99 Euro (unverbindliche Preisempfehlung). Wer schon eine Xbox 360 Konsole hat, holt sich nur den Sensor zusammen mit Kinect Adventures zum Preis von 149,99 Euro (unverbindliche Preisempfehlung).

Fantastische Unterhaltung
Kinect ist viel mehr als nur Spielen: Kinect haucht Unterhaltung neues Leben ein, indem es die Steuerung von Fernsehen, Filmen, Musik und Sport ohne Controller ermöglicht. Zudem kommen Familien und Freunde beim Video-Chat bequem vom Sofa aus in Kontakt. Dank einer kleinen Handbewegung wird im Zune Marktplatz durch Millionen von Songs geblättert. Mit innovativen Erfahrungen für Filmfans, Musik-Liebhaber, Sport-Fans und Gamer gleichermaßen bringen Kinect und Xbox 360 diese Weihnachten die Zukunft ins Wohnzimmer.

Noch mehr Infos zu Kinect inklusive einer FAQ findet ihr hier bei uns: Zur Kinectseite

Quelle: Microsoft

Kategorie:» 
 
 
 

Verfasst von XBU Dirty am 20. Oktober 2010 - 12:55.



An anderer Stelle habe ich heute geposted, dass es nicht immer nur auf Grafik ankommt, aber jetzt hab ich mir die Videos zu fast allen hier aufgeführten Kinect-Spielen angesehen und bin geschockt. Das ist ja Sega Mega-Drive Optik...für Kinder sicher eine schöne Angelegenheit, aber ernsthaftes Gaming kommt mir hier extremst zu kurz...Das ist definitiv nichts für mich.

» 
 
 

Verfasst von XBU MrHyde am 20. Oktober 2010 - 13:05.



Zitat:
Zitat von XBU Dirty Beitrag anzeigen
Das ist ja Sega Mega-Drive Optik...
Naja, so schlimm ist es dann doch nicht. Dann gibt es sicher viele Nicht-Kinect Titel, die deutlich schlechter aussehen... viele Filmlizenz-Spiele zum Beispiel. Ich rechne auch damit, dass diese Games ständig besser werden. Man darf auch nicht kindgerechten und bunten Stil mit schlechter Grafik verwechseln

Ich lege dir mal dieses Videos nah: Fighters Uncaged haut euch neue Bilder um die Ohren | XBoxUser.de

..das sind nun wahrlich nicht ĂĽbel aus... finde ich.

» 
 
 

Verfasst von XBU Dirty am 20. Oktober 2010 - 13:13.



öhm...genau dieses Video gab mir den Anlass, die kindgerechte Grafik mal außen vor zu lassen. Ok...Sega Mega Drive kommt dem nicht gerecht...eher ein XBL-Arcade Titel.

Es kommt natĂĽrlich -wie ich bereits geposted hatte- auf die Inhalte an, aber gerade da wird wohl weniger auf Tiefgang gesetzt, wenn sich zwei Haudegen gegenĂĽber stehen.

Sicher, neue Techniken wollen entwickelt werden und müssen wachsen, aber muss denn dann Spieltiefe und Präsentation unbedingt ins C64 Zeitalter zurückfallen? Oder wird dies aus geschäftlicher Sicht so gemacht, damit man noch Verkaufspotenzial für die Zukunft hat, indem man stufenweise die Präsentation anhebt? Ich find es mager, ohne jetzt pauschal rummeckern zu wollen.

Kommt mir so vor, als würde ich mir einen 3D Fernseher kaufen und der hat dann wieder Drehknöpfe zur Sendersuche und oben drauf ne Zimmerantenne für ARD, ZDF und das Dritte Programm (Die anderen Sender kommen stückchenweise einzeln und können dann erworben werden)

» 
 
 

Verfasst von B4c4rDi v2 am 20. Oktober 2010 - 13:19.



Kinect ist bestimmt ganz nett... mehr aber auch nicht...
jedenfalls nicht für ca. 150€ -.-

» 
 
 

Verfasst von Doc Brinks am 20. Oktober 2010 - 14:04.



Also was dieses ganze "Bewegen beim Zocken" Thema, was ja zuerst durch Eye TOY dann durch die WII und jetzt durch Kinect, angeht kann ich nur eins sagen: Ich musste beim SNES nur meine Daumen und Zeigefinger bewegen und das reicht auch komplett. Ich bin ein Zocker der GERNE in ungesunder Körperhaltung vorm Fernseher sitz.

Wenn ich mir dann auch noch die schon erwähnte Graik angucke fällt mir die entscheidung ob ich mir kinect hole nicht schwer.
Bei Fighters Uncaged sehen die umgesetzten Bewegungen teilweise so abgehackt und unsauber aus dass mir schlagartig FIGHT CLUB fĂĽr die alte Xbox wieder in errinerung gerufen wird.

Ja es stimmt das grafik nicht alles is (hey ich habe letztens erst Ninja Blade durchgezockt)aber wenn dann zu minderguter Grafik auch noch weniger gutes Gameplay kommt dann sind das meiner Meinung nach schlechte spiele.


Wenn sich in nächster Zeit an den Kinect Games Grundlegend was ändern sollte is die Anschaffung ne Überlegung wert. Wenn nicht dann kann ich mir auch für 40 € mehr direkt nen WII holen!

»