Xbox 360 Media Remote Fernbedienung

 

Hardwarefacts

Entertainment
Hersteller: Microsoft
Kategorie: Entertainment
UVP: 19,99 €
Deine Wertung: None , Durchschnitt: 8.1 (16 Wertungen)
 

Review

30. November 2011 - 15:55 - XBU Philippe

Jetzt, wo die Slim-Konsole sich breit macht und schwarz bei der Xbox 360 wieder „in“ ist, bringt Microsoft passendes Zubehör auf den Markt. So gibt es auch eine neue „universale“ Fernbedienung für die Xbox 360, mit der ihr euren Fernseher und die Xbox steuern könnt. Wir haben diese mal im Rahmen unseres Tests unter die Lupe genommen und sagen euch, wie sie sich schlägt.

Ausgepackt und losgelegt

Die neuen Verpackungen von Zubehör sind schon mal sehr nutzerfreundlich: Keine Schere mehr von Nöten. Ihr packt die Fernbedienung aus und könnt auch gleich loslegen, denn ihr liegen auch zwei Duracell-Batterien bei, was heutzutage bei Elektronikgeräten immer seltener wird. Ebenfalls die „Installation“ für den Fernseher ist unkompliziert. Das kleine Handbüchlein, das der Fernbedienung in unzähligen Sprachen beiliegt, erklärt unkompliziert, wie man mit der Fernbedienung auch automatisch einen Code für seinen Fernseher finden kann. Ihr müsst also nicht mehr zwingend die langen Listen an Codes abklappern und erst mal 20 Codes ausprobieren, die mit eurem Fernseher kompatibel sind. Bei unserem Test mit einem Philips LCD dauerte es nur 10 Versuche mit der automatischen Suche (Zeitaufwand: 20 Sekunden), bis ein Code gefunden worden war.

Mit dem Fernseher kompatibel?

Nun, jetzt kommt gleich die wichtigste Frage: Kann das Produkt halten, was es verspricht? Für unseren Test haben wir bezüglich Funktionalität besonders überprüft, wie kompatibel es mit unseren Fernseher ist. Leider können wir gleich sagen: Hier werden nicht alle Ansprüche erfüllt. Nachdem wir einige Codes ausprobiert und herausgefunden haben, dass alle gleich für unseren Fernseher funktionieren, ist uns eine wichtige Einschränkung aufgefallen: Der Input-Button funktioniert zwar (Home-Button; d.h. bietet die Möglichkeit auf unserem Fernseher, an welchem PC, Xbox, Blu-Ray Player, Sattelitenempfänger angeschlossen sind, zwischen diesen hin und her zu schalten), aber die Richtungstasten auf der Fernbedienung nicht. Es ist auch nicht möglich, sich durch dieses Fernseh-interne Menü mithilfe anderer Tasten zu navigieren. D.h. es war uns nie möglich, auf unsere Original-Fernbedienung zu verzichten, da die Xbox 360 Media Remote an dieser Stelle versagt.

Pro und Contra auf einen Blick

Mit dieser Einschränkung leben müssend, und teilweise frustriert durch das weiterhin Benötigen von zwei Fernbedienungen, gibt es aber auch positive Sachen an der Fernbedienung. Beginnen wir ganz vorne:

Das Design ist stimmig. Der schwarze Klavierlook passt zur Xbox 360 Slim wie die Faust aufs Auge. Die edle, schlanke Form, das geringe Gewicht und die Simplizität sprechen für sich. Die Media Remote ist sicherlich kein direkter Blickfang, fügt sich aber nahtlos in das neue Designkonzept der Xbox 360 ein. Es ist auch positiv, dass die Fernbedienung nun nicht mehr so riesig, sondern deutlich kompakter ausgefallen ist (ohne Funktionseinbußen) (Länge: 175 mm).

Und die Funktionen an sich sind natürlich praktisch. Es gibt einen Power-Button für eure Xbox und einen für euren Fernseher. Die Pause/Play-Taste (was übrigens tatsächlich zwei Tasten sind und auch so funktionieren) mit Zurückspulen, Vorwärtsspulen usw. machen das DVD-Anschauen zu einem angenehmen Erlebnis. Das DVD-Steuern mit dem Controller ist schon etwas umständlicher.

Es gibt aber auch noch 1-2 negative Punkte, die wir nicht vergessen sollten. Wenn wir an Kinect denken und die Tatsache, dass „wir“ der Controller sind, ist die Frage, ob wir zukünftig überhaupt noch eine Fernbedienung für die Xbox 360 brauchen, definitiv gerechtfertigt. Wenn wir zukünftig alles mit Kinect steuern, ist die Fernbedienung obsolet.

Ganz abgesehen davon erfüllt die Fernbedienung bereits jetzt eigentlich nicht den Standard, den man vielleicht erwartet. So kann man nur Xbox und Fernbedienung damit steuern, weitere Geräte sind nicht möglich. Ebenfalls gibt es keine Hintergrundbeleuchtung der Tasten mehr. Bei mehreren schwarzen Fernbedienungen und einem abgedunkelten Raum, ist das nicht sehr praktisch.

Bilder anklicken für Vergrößerung:
 

Fazit

Bild von XBU Philippe

Schön sieht sie auf alle Fälle aus, aber ist die neue Media Remote für eure Xbox 360 wirklich das Geld wert? Schwer abzuschätzen. Euer Fernseher wird mit großer Wahrscheinlichkeit nicht komplett mit der Media Remote zu steuern sein – ihr müsst also hier weiterhin auf zwei Fernbedienungen zurückgreifen.

Wer seine DVDs auf der Xbox aber unbedingt mit einer Fernbedienung anschauen will, der kann das hiermit sicherlich richtig gut tun. Außerdem sind die Grundfunktionen (Lautstärkeregelung, Programmwechsel, usw.) ja auch unterstützt und sind deswegen äußerst praktisch.

Wenn wir aber zukünftig unsere Xbox und Filme komplett mit Kinect steuern können (wie bereits vor über 1 Jahr in der Werbung versprochen…), dann bleibt die Frage, ob wir die Media Remote wirklich brauchen. Es gibt doch deutlich bessere Universalfernbedienungen von anderen Herstellern, die mehr als nur Fernseher und Xbox steuern.

81%

Wertungen

Design:
88%
 
Verarbeitung:
84%
 
Dokumentation:
82%
 
Installation:
84%
 
Funktion:
70%
 
Preis / Leistung:
78%
 
Gesamtwertung:
81%