Hyper, Hyper - Wie viel Hype machst du mit?

 

Mein Blog

13. April 2010 - 15:42 - XBU MrHyde

Bild von XBU MrHyde

Nun ist es also raus... Gears of War 3 wird am 8. April 2011 erscheinen und natürlich gehen gleich die Diskussionen im Forum los und man stürzt sich auf jeden Schnipsel Information, jedes veröffentlichte Bild und jedes Video, was man irgendwo ausgraben kann. Es steht sicher außer Frage, dass eine Videospielreihe wie Gears of War auch eine besondere Aufmerksamkeit verdient, schließlich handelt es sich hier um einen extrem guten und zudem Xbox-exklusiven Titel. Die Frage nach dem Hype-Faktor kann man natürlich auch bei anderen Top-Titeln wie Splinter Cell: Conviction oder Alan Wake stellen, schließlich haben viele Spiele ja auch einen Hype verdient. Mir geht es viel mehr um eine Game-unabhängige Antwort: Wie viel Hype machst du mit?

Bist du der Typ Gamer, der so sehr auf ein Spiel wartet, dass er immer wieder das Internet auf Magazin- und offiziellen Seiten des Publishers abgrast, um stets jede Information zu ergattern? Bist du vielleicht sogar der Typ, der einer Spielreihe so treu ist, dass diese auf jeden Fall vorbestellt und gekauft wird, obwohl erste Previews & Reviews eher ernüchternd wirken?

Hast du vielleicht jetzt schon deine Signatur im Forum angepasst auf "Noch 360 Tage bis Gears of War 3"? Oder bist du eher der nüchterne Typ, der die Informationen neutral verfolgt, die Sachen ganz nett findet und sich erst zum Release vielleicht nach dem Spielen einer Demo oder dem Lesen von Testberichten entscheidet, das Spiel zu kaufen oder eben auch nicht?

Aus meiner Sicht kann ein Hype um ein Spiel, der durch permanente Materialveröffentlichung & Informationspolitik in kleinen Häppchen vom Publisher künstlich erzeugt ist und dann durch Fans zum Selbstläufer wird, nämlich auch bei einem Typ Spieler einen "Schaden" anrichten. Der wirtschaftliche Erfolg für die Industrie mag durch den Medienrummel zunächst gewiss sein, aber es gibt natürlich auch Reaktionen nach Veröffentlichungen, wo man sich denkt: "So gut und so besonders ist das Spiel jetzt eigentlich gar nicht". Tja, dann ist man wohl auf den Hype reingefallen und hatte mit dem besten und unschlagbarsten Spiel aller Zeiten gerechnet. So kann man natürlich auch Spieler enttäuschen, die dann ggf. schwerer wieder bei neuen Titeln zurückzugewinnen sind. Vom persönlichen Gefühl her glaube ich aber, dass sich ein Hype weiterhin wirtschaftlich für Publisher sehr lohnt und deswegen auch entsprechende Marketing-Strategien in Zukunft gefahren werden.

Wie sehr lässt du dich denn von einem Hype um ein Spiel mitreißen? Was sind so deine verrücktesten Dinge, hast du zum Beispiel schon um Mitternacht vor einem Spieleshop Schlange gestanden? Wann wird es dir persönlich zu viel und wann hat ein Hype um ein Spiel eher abschreckende Wirkung für dich?

» 
 
 
 

Verfasst von Xantos am 13. April 2010 - 16:29.



Schöner Blogeintrag mit einer interessanten Frage

Also ich lass mich mittlerweile von Hypes nicht mehr so wirklich mitreißen. "Gehyped" bin ich schon teilweise, aber so gut wie kein Spiel ist es mir wert, 60€ auszugeben. 35-40€ ist in letzter Zeit eigentlich meine Schmerzgrenze, was Spiele angeht.

Bei Heavy Rain und Splinter Cell: Conviction hab ich mir auch gesagt: "Man, das muss ich haben!" und mir fest vorgenommen, sie zum Release zu kaufen. Aber auch da hat sich die Begeisterung gelegt und die Vernunft gesiegt
Spiele werden ja nicht schlechter und somit gibt's für mich eigentlich keinen wirklichen Vorteil mehr für einen schnellen Kauf (höchstens noch bei Online-Spielen, aber die funktionieren ja auch oft anfangs nicht einwandfrei -> Server-Probleme etc.).

Wird bestimmt noch das ein oder andere Spiel geben, das ich mir zum Release kaufe (FIFA 11 vielleicht), aber wenn man ein bisschen achtsam ist mit Spoilern im Internet, kann man auch bei vielen Spielen erst später zuschlagen.

Bei mir ist es sogar eher so, dass ich mir bei Spielen, die ich kaum erwarten kann, möglichst wenig bis keine Informationen angucke. Klar sind die meisten Entwickler-Infos keine Spoiler, aber so vollkommen "unberührt" machen Spiele doch am meisten Spaß, oder nicht?
Spiele, bei denen ich weiß, dass ich sie mir in naher Zukunft nicht zulegen werde, gucke ich mir gern auch mal genauer an in Reviews/Videos etc.

» 
 
 

Verfasst von CeAzZ am 13. April 2010 - 17:22.



Zitat:
Bist du der Typ Gamer, der so sehr auf ein Spiel wartet, dass er immer wieder das Internet auf Magazin- und offiziellen Seiten des Publishers abgrast, um stets jede Information zu ergattern?
War bei mir z.B. bei Modern Warfare 2 der Fall gewesen.
Zitat:
Bist du vielleicht sogar der Typ, der einer Spielreihe so treu ist, dass diese auf jeden Fall vorbestellt und gekauft wird, obwohl erste Previews & Reviews eher ernüchternd wirken?
Hier hab ich mir z.B. Warriors Orochi 2 bestellt, weil mir die alten Teile (Dynasty Warriors) auf der alten Xbox schon gefielen, jedoch in Tests auf vielen Seiten schon immer eher schlecht ausgefallen sind. Da kam es mir garnicht auf die Grafik an, denn diese war miserabel.


Kommt ganz auf das Game an um welches geworben wird. Wenn es um die CoD-Reihe geht, dann bin ich auf jede Info zum Nachfolger scharf.
Bei Serien wie GoW oder BF ist einfach kein Interesse meiner seits, weils einfach nicht mein Spiel ist.


Zitat:
... aber es gibt natürlich auch Reaktionen nach Veröffentlichungen, wo man sich denkt: "So gut und so besonders ist das Spiel jetzt eigentlich gar nicht". Tja, dann ist man wohl auf den Hype reingefallen und hatte mit dem besten und unschlagbarsten Spiel aller Zeiten gerechnet. So kann man natürlich auch Spieler enttäuschen, die dann ggf. schwerer wieder bei neuen Titeln zurückzugewinnen sind.
Das hab ich mir auch erstmal nach einigen Monaten Modern Warfare 2... "Werd mir kein CoD mehr kaufen" ... gesagt. Sagt man aber manchmal einfach so wenn man mitm falschen Fuss aufgestanden ist.
Beim nächsten CoD Hype werd ich mich warscheinlich wieder voll mitreissen lassen, "aber" die nächsten CoD Titel werd ich mir nach Release dann doch genauer angucken, bevor ich sie kaufen werde. Denn nochmal so nen überfüllten und überpowerten (Pumpen, Granatwerfer, Killstreaks ...) Multiplayer tu ich mir nicht an.


Toller Blogeintrag.

» 
 
 

Verfasst von Ruepel am 13. April 2010 - 17:31.



Diesen Hype habe ich ausnahmslos nur bei Gear of War. Aus dem einfach Grund weil Gears für mich DAS Spiel war und ist was mich eigentlich wieder zum Zocker gemacht hat.

Ein Hype entsteht entsprechend auch nur bei Spielen mit einer riesen Fangemeinde. Ein Alan Wake wird u.U. vielleicht auch ein Bombentitel, aber keiner weiß wie es wird und ist. Wie soll also ein Hype entstehen? Gears 1 hatte auch keinen Hype sondern war ein regelrechter Überraschungshit, denke es hat keiner mit einem so dermassen großen Erfolg gerechnet.

Problem ist das durch den Hype entsprechender Titel die Erwartung einfach so groß wird das die HErsteller dem oftmals nicht entsprechen können. Siehe den MP von GoW2. Hier wollte man alles richtig machen und hat viel falsch gemacht.

Sei es drum. Für mich ist jeder Titel ganz nett und viele machen auch Spaß, richtig richtig begeistert hat mich GoW! Daher fieber ich diesem auch entgegen und oute mich hier auch gerne als Fanboy.

» 
 
 

Verfasst von XBU MrHyde am 13. April 2010 - 17:48.



Klar, dieser "Fanboy"-Effekt kommt natürlich dann, wenn einem (ob mit oder ohne Hype beim ersten Mal) ein Spiel so begeistert hat, dass man schon beim Spielen hofft, dass ein Nachfolger kommt

Ich würde mich da als FIFA-Fanboy outen, dass habe ich schon vor nem Jahrzehnt auf dem PC gespielt und war auch schon immer aus meine Sicht das beste Fussballspiel, wenn auch viele damals PES vorne gesehen haben. In den letzten Jahren hat sich der Titel ja auch den ersten Platz in dieser Liste verdient

Aber es gibt auch diese tollen Überraschungen, die ganz ohne Hype auskommen. Ich denke, UFC Undisputed war so ein Titel, den nicht allzu viele sooo gut und so erfolgreich eingeschätzt haben, der auch nicht jeden Tag in den Medien war und dennoch toll angenommen wurde.

Interessant finde ich das mit Warriors Orochi 2 von CeAzZ, das ist ja alles andere als ein Hype-Titel... im Gegenteil: Die Warriors-Reihe wird PR-technisch hier gar nicht supportet und wird nur als Importtitel vertrieben... da ist eine "Das Spiel ist nun da"-News schon fast überwältigend viel. Wer das dann sogar vorbestellt hat... Respekt

» 
 
 

Verfasst von XBU Böhser Onkel am 13. April 2010 - 18:05.



Manchmal lasse ich mich schon anstecken wenn ein Spiel extrem gepusht wird aber bei Gears ist der Hype für mich gerechtfertigt und ich weiss zu 100% dass ich nicht enttäuscht werde.
Das letzte Spiel bei dem ich etwas zu hohe Erwartungen durch den Hype hatte war Gta und evtl noch Modern Warfare 2.
Und das nächste wird wohl Alan Wake sein.

»